Takigyo Shirataki-sha & Gosha no taki....

Das erste mal ging es für meinen Freund und Schüler Josef nach Japan. Wir starteten in Kyoto am Fushimi Inari Gelände, wo wir die beiden entlegenen Schreine Shirataki-sha und Gosha no taki zum Takigyo aufsuchten. 

Da im Juli Regenzeit in Japan herrscht, gab es einen Überfluss an Wasser und der Druck und die Energie der Wasserfälle war sehr stark.

 

Ein paar Tage später verbrachten wir Zeit mit meinen Freunden Satoshi und Hiroko. Wir besuchten den Berg Atago und den Kuya no Taki Wasserfall.

Danach ging es in das Dorf Kibune, zur jährlichen Shinto Zeremonie "Nagoshi no Harae", einem Wasserreinigungsritual.

Yagyu-ryu Training in Kyoto...

In Ishikawa´s Senseis Dojo wurde Yagyu-ryu trainiert und Tameshigiri, das Schneiden an wassergetränkten Strohbündeln geübt.

Training bei Sumida Sensei...

Kazunori Sumida ist Lehrer der Schwertschule Toyama-ryu. Der Stil der Toyama-ryu ist nicht sehr alt und wurde von der Toyama Militär Akademie der imperialen japanischen Armee übernommen. Am Programm stand Yoroi-kumiuchi der Kampf in der Samurairüstung. Dabei wurden die Schwachpunkte der Rüstung genau erläutert und der Bewegungsfluß beim Schneiden, da es mit dem Helm (Kabuto) nicht möglich ist über dem Kopf zum Schneiden anzusetzen.

Toyama-ryu - Christian Grübl
Toyama-ryu - Christian Grübl