Ninjutsu.....

Mittlerweile ist Ninjutsu auf der ganzen Welt bekannt, nicht nur durch diverse Hollywood Klassiker sondern auch bei Spezialeinheiten die teilweise Techniken der Ninja in ihr Repertoir übernommen haben. Die kämpferischen Aspekte der Shinobi findet man prinzipiell in fast jeder alten Koryu Tradition wie dem Iaido (Kunst des Schwertziehens), Taijutsu (waffenlose Verteidigung unterschiedlicher Schulen), Kenjutsu (Schwertkampf), Karate Koppojutsu ec.... Doch wirklichen Ruhm erlangten die Ninja durch Ihre ausgeklügelten Tricks der Verkleidung, Täuschung,Tarnung und Spionage. Diese Dinge machten die Ninja zu dem Mythos unter dem wir sie heute kennen.

copyright © by Christian Grübl
Kenjutsu Lobau - Wien 1995

Befasst man sich etwas intensiver mit den unterschiedlichen Schulen des Ninjutsu die es gab wird man feststellen, das es nur noch wenige bis heute überlieferte Densho (überlieferte Schriften) gibt. Sucht man nun nach Dojos die Klettertechniken, das Atmen unter Wasser oder andere bekannte Techniken des Ninjutsu wirklich heute unterrichten wird man feststellen das so etwas nicht unterrichtet wird. Experten wie Nawa Yumio oder Fujita Seiko die sich intensiv mit Waffen und Strategien auseinandersetzten sind verstorben. Zudem hat sich das heutige Training sehr an unseren Wohlstand angepasst. Wenige Budoka wollen wirklich für lange Zeit bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen im Freien trainieren. Augenschutz, Ohrenschutz, Knieschutz ec. wird verwendet um keine Blasen oder sonstige Wehwechen zu bekommen. Ja, die große Frage die Sie sich jetzt vielleicht stellen, gibt es denn wirklich noch eine Tradition die dem ursprünglichen Ninjutsu der Iga und Koga Regionen entspringt und nichts mit Business & Publicity zu tun hat ?

Ja, gibt es. Die Owari Yagyu Shinkage Ryu hat ihren Ursprung in Iga und unterhält einige Dojo in Japan. Trainiert wird hauptsächlich Kenjutsu unter sehr rauen Verhältnissen wie ursprünglich in Japan. Auch einige Schulen der Kukishin Ryu zählen zu den Traditionen die man in Japan findet und ursprüngliche Ninjutsu Schulen waren.

Antony Cummins
Antony Cummins

Ein sehr bekannter Historiker und Buchautor der viel Forschung und Experimente auf diesem Gebiet betreibt ist Antony Cummins. Dieser hat auch alte historische Schriften wie das bekannte Werk Shoninki übersetzt und in Buchform in den Handel gebracht. Der Yamabushi Dojo Langenlebarn arbeitet zur Zeit unter der Leitung von Sensei Daniel Trauner an einem historischen Ninjakurzfilm für Antony Cummins, dieser wird 2015 erscheinen.

Shurikenjutsu - Christian Grübl Sensei ©
Shurikenjutsu - Christian Grübl Sensei ©
Manriki Kusari - Christian Grübl ©
Manriki Kusari - Christian Grübl ©