Byakuren kai Karate......

Das Byakuren kai Karate ist ein relativ junger Vollkontaktkaratestil ähnlich dem Kyokushin Karate. Gegründet 1984 von Masayasu Sugihara einem Shorinji Kempo Schüler des So Doshin nach dessen Tod. Sugihara Sensei war der jüngsten Träger eines 6. Dan in diesem Kempo System mit 28 Jahren und Bodyguard von Meister So Doshin. Sugihara verließ das Shorinji Kempo, weil man den Stil in einen Nicht Vollkontaktstil änderte. So gründete Sugihara das Byakuren, das im Prinzip die gleichen Attribute voraussetzt wie das Kyokushin nur das es einen weichen Aspekt "Ju Ho" gibt, der Würfe und Hebel beinhaltet und "Go Ho" der den eigentlichen Vollkontaktkampf beinhaltet. Es werden nur fünf Kata unterrichtet die ähnlich dem Schattenboxen aufgebaut sind. Mit traditionellem Karate hat Byakuren so wie Kyokushin also nur mehr sehr wenig zu tun. Die Grundschule (Kihon) wurde extrem reduziert und Ipuki Atemkatas wie man sie noch im Kyokushin findet wurden ganz weggelassen. Byakuren ist ein sehr harter Vollkontaktstil mit viel Schlagpolstertraining und Partnerkumite. Es gibt in Japan nur zirka 20 Dojo wobei der Hauptsitz (Hombudojo) in Osaka liegt. Sugihara Sensei wurde nach letztem Stand in Japan 2014 als Soke abgesetzt da er zu viele Kontakte zur jap. Mafia pflegte. Es gibt Dojos in Frankreich, Canada, Holland und Italien.

copyright © by Christian Grübl
Byakuren Kai Karate in Japan