Do

29

Sep

2016

Okugake Pilgrimage 2016 Ihre Meinung

Im Juli fand der diesjährige Okugake Bergeinstieg des Sakuramotobou Tempels in Yoshino ( Provinz Nara ) statt. Unter der Leitung von Ryonin Tatsumi Sensei wanderten wir die 75 Nabiki Punkte nach alter Tradition ab. Start war in der alten Fährstation Namba am Yoshino River. Wer denkt das diese Route mit ihren vielen teils vielen gefährlichen Passagen ein Spaziergang ist, der irrt. Die Okugake zählt zu den härtesten Pilgerrouten der Welt.Zusammengefasst war mir zu Beginn nicht ganz klar auf was ich mich da wirklich einlasse. Viel Schmerz und der innere Monitor der aufkeimenden Gedanken begleiten einen ständig. Die Kleidung zu wechseln macht keinen Sinn, da man nach ein paar Minuten sowieso wieder völlig durchgeschwitzt und nass vom Regen ist.

Photo by Banri Tanaka
Photo by Banri Tanaka

Oben auf zweitausend Meter ist es natürlich kühl und die nasse Kleidung ist ein ständiger Pein. Man muss also schon ein bisschen verrückt auch sein um die Okugake Pilgrimage zu machen. Voriges Jahr gab es einen Toten mit Schädelbasisbruch und Herzinfarkt. Der 76 jährige Hase San erzählt mir, das es sein Wunsch ist einmal hier zu sterben......

 

Was ist Ihre Meinung, ist so eine Pilgrimage auch bei uns denkbar?

Viele Menschen sind an asketischem Training bei uns interessiert und die Voraussetzungen im Voralpengebiet Österreichs sind perfekt.

Ich bin gespannt auf Ihre Meinung !

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Tengumyoo (Donnerstag, 29 September 2016 13:29)

    Meiner Meinung nach durchaus denkbar. Gerade in unserer Zeit suchen viele ihre persönliche Erleuchtung und Kick wieder in asketischer Praktik, warum also nicht. Leider haben wir in Deutschland keine Berge.
    Übrigens ist die Seite wirklich spitze aufgebaut mit sehr viel Info die ich im deutschsprachigen raum so noch nicht gesehen habe.
    Vielen Dank

  • #2

    Armin Witgen (Montag, 03 Oktober 2016 08:33)

    In Deutschland sicher nicht wie schon mein Vorgänger schrieb, aber in den Bergen stelle ich mir das wirklich gut vor. Wollte ohnehin schon mal auch meine Bewunderung für die Seite zum Ausdruck bringen. Lese hier wirklich gerne mal rein und die Bilder sind Hammer.
    Servus,
    Armin

  • #3

    Frank (Dienstag, 11 Oktober 2016 11:11)

    very nice Site, thank you

  • #4

    Sybille Rosner (Mittwoch, 12 Oktober 2016 14:55)

    Machen Sie wieder ein Wasserfallmeditationsseminar nächstes Jahr. Würde mich gerne anmelden. Ja, ist eine gute Idee auch Shugendo Workshop in Österreich zu machen.
    Tolle Bilder, tolle Seite, weiter so
    Sybille

  • #5

    Maxime (Freitag, 14 Oktober 2016 09:51)

    Super la Page - Salutations de France

  • #6

    Jason (Dienstag, 18 Oktober 2016 13:58)

    Very nice Site!
    Unfortunately i dont understand German but nice Pictures.
    i stayed one Time at Mt. Omine in 2008.
    Best Regards from Boston,
    Jason